Der neue blockbasierte Editor aus dem Gutenberg-Projekt wird nun unterstützt. Dafür war es notwendig, die Einsatzberichte in die REST-API aufzunehmen. Über die Konsequenzen und was damit noch so möglich ist (oder eben noch nicht), erscheint noch ein eigener Beitrag.

Seit Version 1.3.0 wird die URL der Einsatzberichte wieder aus dem Titel generiert, wie es sonst bei WordPress üblich ist. Bei Seiten, die viele Einsatzberichte mit dem gleichen Titel haben (z.B. Ölspur, Technische Hilfe, …), ergaben sich nun URLs mit oelspur, oelspur-2, oelspur-3, usw. Noch unangenehmer sieht es aus, wenn der Titel selbst bereits auf eine Zahl endete (z.B. thl-1-3). Dazu gibt es jetzt eine Alternative. Ganz ohne Zahlen in der URL kommt auch die alternative Struktur nicht aus, irgendein Unterscheidungsmerkmal muss nun mal da sein. Allerdings steht die Zahl (die Beitrags-ID) hierbei vor dem Titel (z.B. 123-oelspur, 456-oelspur) und sollte damit weniger stören. Das war mitunter eine Machbarkeitsstudie, für Vorschläge zu weiteren URL-Strukturen bin ich offen. Zu finden ist die Einstellung unter dem neuen Reiter Erweitert.

Bitte beachtet noch, dass sich durch die Umstellung der URL-Struktur die URLs aller alten Einsatzberichte ändern würden. Eine automatische Weiterleitung findet nicht statt. Um nicht die Links von anderen Webseiten, sozialen Medien und Suchmaschinen kaputt zu machen, solltet ihr entsprechende Weiterleitungen einrichten.

Außerdem gibt es für die Templates einen neuen Platzhalter (Einsatzleiter), der Shortcode [einsatzjahre] kann über Parameter angepasst werden und die Funktionen Auszug und Schlagwörter sind für Einsatzberichte zu- und abschaltbar. Des Weiteren wurde ein Fehler behoben, bei dem die Alarmzeit falsch gesetzt wurde, wenn der Einsatzbericht geplant (zeitversetzt) veröffentlicht wurde.

Das Plugin benötigt nun mindestens WordPress 4.7 und ist voll kompatibel mit WordPress 5.1, das morgen erscheinen wird.

Version 1.5.0

One thought on “Version 1.5.0

  • 21. Februar 2019 um 15:36
    Permalink

    Sehr gut!

    Weitere Mögliche Features für die Zukunft wären:

    -Datumsformat in den Einstellungen ändern (Tag-Monat-Jahr Uhrzeit) vll. die Datumsauswahl über einen kleinen Kalender der aufploppt jedoch die normale Eingabe belassen so das es 2 Möglichkeiten gibt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.